HOME
 ALTBAU
 PASSIVHAUS
 KOMPAKTHEIT
 ENERGIEVERLUSTE
 ENERGIEPOLITK
 ENERGIE SPAREN
 LUFTFEUCHTIGKEIT
 LÜFTUNG
 WANDATMUNG
 BEHAGLICHKEIT
 WÄRMEVERLUSTE
 WÄRMEDÄMMUNG
 U-WERT
 WÄRMEBRÜCKEN
 PASSIVE
 SOLARENERGIE
 AKTIVE
 SOLARNUTZUNG
 GEBÄUDEHEIZUNG
 HAUSHALTSGERÄTE
 WER WIR SIND...
 LINKS UND
 LITERATUR
  Fachgruppe Bauen und Energie     BUND-Logo

 Wärmeverluste

So geht die Raumwärme verloren

Durchschnittliche Aufteilung der anteiligen Wärmeverluste bei:

Einfamilienhaus
mit üblichem Wärmeschutz (WSVO '82)
- in %
- in Liter Heizöl / mē Wohnfläche
angenommener Verbrauch ca. 15l/mē
Niedrigenergiehaus
mit mechanischer Lüftung und Wärmerückgewinnung
- in %
- in L/mē
angenommener Verbrauch ca. 5l/mē

Ein winddichtes Gebäude ist ein Energiespargebäude

Transmissionswärmeverluste

sind abhängig vom Dämmwert der Bauteile. Schlechte Dämmung läßt Wärme schnell entweichen, es muß schneller nachgeheizt werden.

Lüftungswärmeverluste

entstehen durch notwendige Frischluftzufuhr. Je höher der Dämmstandard eines Gebäudes ist, desto mehr fallen Lüftungswärmeverluste ins Gewicht. Deshalb ist es dringend erforderlich, alle unkontrollierten Lüftungen durch eine dichte Gebäudehülle zu unterbinden. Durch Fehlverhalten der Nutzer können Lüftungswärmeverluste erheblich gesteigert werden.

 © 1995-2001 by Fachgruppe Bauen und Energie und Michael Hammann (publishing) - hosted by PLANWERK-KARLSRUHE Gmbh