HOME
 ALTBAU
 PASSIVHAUS
 KOMPAKTHEIT
 ENERGIEVERLUSTE
 ENERGIEPOLITK
 ENERGIE SPAREN
 LUFTFEUCHTIGKEIT
 LÜFTUNG
 WANDATMUNG
 BEHAGLICHKEIT
 WÄRMEVERLUSTE
 WÄRMEDÄMMUNG
 U-WERT
 WÄRMEBRÜCKEN
 PASSIVE
 SOLARENERGIE
 AKTIVE
 SOLARNUTZUNG
 GEBÄUDEHEIZUNG
 HAUSHALTSGERÄTE
 WER WIR SIND...
 LINKS UND
 LITERATUR
  Fachgruppe Bauen und Energie     BUND-Logo

Literatur...
Ökobuch Verlag
Verlag C. F. Müller
Sonstige Verlagsliteratur
Publikationen des Passiv-Haus-Instituts - Protokollbänder
Publikationen des Passiv-Haus-Instituts - Fachinformationen
Andere Literatur
Zeitschriften
Broschüren des Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
Broschüren des Informationsdienstes BINE
Landesgewerbeamt Baden-Württemberg
Andere Broschüren

...und Links
Verbände, Gruppen, Institutionen, Informationsstellen etc.

Themenkreis Bauen und Energiesparen - weiterführende Literatur

Erstellt in Zusammenarbeit von Agenda21-Gruppe Ettlingen und BUND-Fachgruppe Bauen und Energie im Regionalverband mittl. Oberrhein Diese Aufstellung wurde mit Sorgfalt erstellt, kann wegen der schnellen Entwicklung in einigen Teilbereichen (z.B. Photovoltaik) keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder absolute Aktualität erheben.


 

Seitenanfang

Ökobuch-Verlag - www.oekobuch.de

Renovieren mit der Sonne Andreas Haller, Othmar Humm, Karsten Voss
1. Auflage 2000, 178 Seiten, ISBN 3-922964-81-8, 49,80 DM
Bei Renovierung und Modernisierung werden solare Komponenten nur selten eingesetzt. Nach Einführung in die Techniken zur Sonnenenergienutzung werden ausführlich die Anwendungsmöglichkeiten bei Sanierung von Gebäudehülle und Haustechnik incl. Kosten und Wirtschaftlichkeit beschrieben. Ein Handbuch für Architekten, Haustechnik-Planer und alle Praktiker, mit Beispielen.

Vom Altbau zum Niedrigenergiehaus Hsg: Heinz Ladener
2. Auflage 1998, 272 Seiten, ISBN 3-922964-64-8, 49,80 DM
Der Gebäudebestand in Deutschland ist in die Jahre gekommen und wird in den kommenden Jahren renoviert bzw. saniert. Es wird auf die Verschiedenartigkeit der Gebäudesubstanz eingegangen sowie Empfehlungen für Sanierungsmaßnahmen mit empfehlenswerten Baustoffe und Konstruktionen für die Wärmedämmung gegeben und Lösungen für die Erneuerung der Haustechnik aufgezeigt. Empfehlungen für die Planung, Ausschreibung und Ausführung von wärmetechnischen Sanierungsmaßnahmen. Angabe von in der Praxis erreichbaren Energieverbrauchswerten. Für Hausbesitzer, Handwerker und Planer.

Niedrigenergiehäuser Othmar Humm
7. überarb. u. erweiterte Aufl. 1998, 296 Seiten, ISBN 3-922964-51-6, 58,- DM
Niedrigenergiehäuser, sind heute Stand der Technik und werden in vielen Bundesländern gefördert. Das Buch behandelt planerische Konzepte sowie Baukonstruktionen, neue Produkte und energietechnische Maßnahmen, die für den Bau von Niedrigenergie-, Passiv- und Nullenergie-Häusern erforderlich sind. Weiterhin Erfahrungsberichte aus 10 Jahren Niedrigenergiebauweise. 18 detaillierte Beispiele von Niedrigenergie- und Passivhäusern, Handbuch für alle Bauschaffenden und Bauinteressierten, die zeitge-mäße und innovative Lösungen im Hausbau suchen.

NiedrigEnergie- und Passivhäuser Hsg: Othmar Humm
1. Aufl. 1998, 126 Seiten, ISBN 3-922964-71-0, 29,90 DM
Übersichtlich und praxisbezogen vermittelt das Buch die Techniken zukunftsweisender Niedrigenergie- und Passivhaus-Bauweisen. Es zeigt hochwärmedämmende Wand-, Dach- und Fensterkonstruktionen und geht auf die aktive und passive Solarenergienutzung ebenso ein wie auf dem neuen Gebäudestandard angepaßte Heizungs- und Lüftungstechniken. Beispiele realisierter Niedrigstenergie- und Passivhäuser in Massiv- und Leichtbauweise.

Heizen und Lüften im NiedrigEnergieHaus Rudolf Fraefel, Othmar Humm
1. Auflage April 2000, 126 Seiten, ISBN 3-922964-79-6, 39,90 DM
Der geringe Heizenergiebedarf in NiedrigEnergieHäusern schafft neue Voraussetzungen für die Hei-zungs- und Lüftungstechnik. Daher ist es notwendig, Bautechnik und Haustechnik im Rahmen einer in-tegralen Planung zusammenzuführen. Es werden fortschrittliche Systeme für die Versorgung mit Frisch-luft und Raumwärme beschrieben und erprobte Lösungen anhand von 12 Beispielen vorgestellt. Leitfaden für Architekten, Haustechnik-Planer, Handwerker und technisch interessierte Bauherren.

Das Solarbuch - Fakten - Argumente - Strategien Walter Witzel, Dieter Seifried
1. Aufl 2000; 174 Seiten, ISBN 3-922964-80-X, 29,00 DM
Fakten, Argumente und Strategien für die Diskussion, ob die erneuerbaren Energien langfristig Kohle, Öl und Kernenergie an Bedeutung übertreffen und zum zentralen Baustein der Energieversorgung werden. Das Buch gibt dem interessierten Planer oder Bauherrneinen Überblick über Techniken und Potenziale der Erneuerbaren Energien und zeigt die notwendigen politischen Weichenstellungen sowie innovative Ansätze zur Vermarktung und Verbreitung. Als Entscheidungshilfe.

Heizen mit Holz Hans-Peter Ebert
7. überarb. Auflage 2001, 140 Seiten, ISBN 3-922964-44-3, 19,90 DM
Holz ist gespeicherte Sonnenenergie und als nachwachsender Brennstoff eine interessante Heizener-giequelle, vorausgesetzt, die entstehenden Schadstoffemissionen werden gering gehalten. Durch technische Weiterentwicklungen, zunehmenden Bedienungskomfort und staatliche Fördermöglichkeiten werden diese Anlagen auch für den priv. Bauherrn immer interessanter. aus. Ratgeber für alle, die Holzöfen, Kamine oder Holzzentralheizungen kaufen wollen oder schon besitzen.

Solare Stromversorgung Heinz Ladener
3. Aufl. 1999, 285 Seiten, ISBN 3-922964-57-5, 48,00 DM
Grundlagen, Planung, Anwendungen. Sorgfältige Einführung in die Solarzellentechnik. Planung und Bau autonomer und netzgekoppelter Solarstrom-Anlagen zur Versorgung von Wohnwagen, Wochenend- und Wohnhäusern gebraucht wird. Angefangen von den Bausteinen: Solarpanele, Akkus, Regelung bis hin zur Schaltungstechnik, Dimensionierung und Montage sind alle wichtigen Details berücksichtigt. Mit Beispielen. Wegen des dominanten Praxisbezugs besonders für Praktiker!

Solaranlagen Heinz Ladener, Frank Späte
6. überarb. Aufl. 1999, 265 Seiten, ISBN 3-922964-72-9, 58,00 DM
Solare Wärmeerzeugungsanlagen zur Warmwasserbereitung, Schwimmbad- und Raumheizung: Beschreibung von Planung, Dimensionierung und Bau. Beispiele ausgeführter Anlagen. Erfahrungen über die Leistung von Solaranlagen sowie Angaben über Kosten und Wirtschaftlichkeit für Planer, Handwerker und ambitionierte Selbstbauer.

 

Seitenanfang

Verlag C. F. Müller www.huethig.de

Das Niedrigenergiehaus - Neuer Standard für energiebewusstes Bauen Hsg: Wolfgang Feist
5., durchges. Aufl. 1998, 217 Seiten, ISBN 3-7880-7638-0, 54,00 DM
In diesem Buch werden alle für die Planung eines Niedrigenergiehauses relevanten Faktoren dargestellt und die Entscheidungsfindung für jede einzelne Maßnahme durch objektive Beurteilungskriterien erleichtert.

Leitfaden zum ökologisch orientierten Bauen Hsg. Umweltbundesamt
3., überarb. u. erw. Aufl. 199,. 112 Seiten, ISBN 3-7880-7521-X, 27,00 DM
Informationen, Hinweise und praktische Tips zu den Themen Grundstücksauswahl, Wahl der Baustoffe, Energie, Wasserver- und entsorgung, Abfallentsorgung, Schallschutz, Wohnumfeld, Kosten, Finanzierung und Förderung.

Marktführer Energie - Erneuerbare Energien-Rationelle Energieanwendung
Bearbeitet v. BINE Informationsdienst, Hsg. Informationszentrums Karlsruhe
4., überarb. u. erw. Aufl. 1998. 532 Seiten, ISBN 3-7880-7620-8, 49,00 DM
Dieses Adreßhandbuch gibt einen Gesamtüberblick über Firmen und Institutionen, die im Bereich Er-neuerbare Energiequellen und Rationelle Energieverwendung tätig sind. Forschungsinstitute, Hersteller, Planer, Verbände, vereine, Beratungs- und Ausbildungsstätten usw. sind nach den einzelnen Fachge-bieten gruppiert und geordnet. Vorzugsweise für Planer.

 

Seitenanfang

Sonstige Verlagsliteratur

Das energieoptimierte Haus - Planungshandbuch mit Projektbeispielen Günther Simon
Verlag: Bauwerk, 2. Quartal 2001. 250 Seiten, ISBN 3-934369-19-7, 90,00 DM
Niedrigenergiekonzepte bis hin zum Null-Heizenergiehaus werden in dieser Neuerscheinung behandelt. Entwurf, Technologie, Materialien und Optimierungsmöglichkeiten des energiesparenden Bauens wer-den erläutert. Mit Projektbeispielen. Entwicklung des Niedrigenergiehauses in den letzten 15 Jahren mit Zeichnungen, Fotos sowie Angaben zur Preisentwicklung.

Energiesparsiedlungen - Konzepte-Techniken-Realisierte Beispiele Christoph Gunßer
Verlag: Callwey, 2000, 160 Seiten, ISBN 3-7667-1428-7, 138,00 DM
Der Autor fasst den aktuellen Wissenstand zusammen und erläutert von der Solaranlage bis zur Ver-wendung ökologisch unbedenklicher Materialien alle wichtigen Techniken. Energiespar-Siedlungen werden vorgestellt und ihre Konzepte analysiert und durch zahlreiche Abbildungen, Pläne und Detail-zeichnungen dokumentiert. Planungshilfe für die Siedlungsprojekte de nächsten Jahre.

Leitfaden zum ökologisch orientierten Bauen Hsg. Umweltbundesamt
3., überarb. u. erw. Aufl. 199,. 112 Seiten, ISBN 3-7880-7521-X, 27,00 DM
Informationen, Hinweise und praktische Tips zu den Themen Grundstücksauswahl, Wahl der Baustoffe, Energie, Wasserver- und entsorgung, Abfallentsorgung, Schallschutz, Wohnumfeld, Kosten, Finanzie-rung und Förderung.

Kompendium der Dämmstoffe Eckhard Reyer; Kai Schild; Stefan Völkner
Verlag: IRB-Verlag, 2., überarb. u. erw. Aufl. 2001, 500 Seiten, ISBN 3-8167-4732-9, 98,00 DM
Nachschlagewerk über Dämmstoffe für den Wärme- und Schallschutz im Hochbau. Angaben zur Her-stellung, Einsatz, Anwendungsbereiche, baupyhsikalische und baukonstruktive Eigenschaften. Mehr als 850 Produkte. Hauptsächlich für Architekten und Planer.

Wärmedämmstoffe im Vergleich Christian Sörensen
Umweltinstitut München e.V., Schere-Reiter-Str. 35/1b, 80797 München
6. überarbeitete Auflage 1997 (inzwischen evtl. neuere Auflage), ISBN 3-930615-13-4, 19,80 DM
Auch für den Laien gut verständliche, umfassende Dämmstoffübersicht.

So baue ich eine Solaranlage - Handbuch für Technik, Planung und Montage
Verlag: Wagner, 15., überarb. u. erw. Aufl. 1999. 250 Seiten, ISBN 3-923129-31-9, 34,80 DM
In diesem Klassiker stellen Fachleute die Technik der solaren Warmwasserbereitung gut verständlich dar und erklären, was bei der Planung zu beachten ist. Ausführlich wird der Einbau montagefreundlicher Solarsysteme, von den Arbeiten auf dem Dach, über das Löten der Kupferleitung bis hin zum Anschluß des Speichers im Keller beschrieben. Vor allem für Planer und Selbstbauer.

Jahrbuch Erneuerbare Energien 2000 www.jahrbuch-erneuerbare-energien.de
2000, 110 Seiten, ISBN 3-927656-11-9, 47,90 DM
- Hintergrundinformationen zu aktuellen Entwicklungen und Trends in den Bereichen Markt, Förderung Politik und Technik.
- Nachschlagewerk bezüglich Daten zur zeitlichen Entwicklung der Energiebereitstellung aus Wasserkraft, Windenergie, Biomasse Solarenergie und Geothermie.
- Für Fachleute in Wirtschaft, Wisssenschaft, Politik, Verbände sowie die interressierte Öffentlichkeit.

 

Seitenanfang

Publikationen des Passiv-Haus-Instituts
PASSIV HAUS INSTITUT, Rheinstraße 44/46, 64283 Darmstadt
Tel. 06151-82699-0 FAX 06151-82699-11, www.passiv.de

Protokollbänder:

Nr. 11 Kostengünstige Passivhäuser
1997, ca. 70 Seiten 30,00 DM
- Ökonomie des energiesparenden Bauens- Lebenszykluskosten
- Kostengünstiges Bauen von Passivhäusern und kostengünstige Haustechnik
- Abhängigkeit der Baukosten von den passivhausspezifischen Bauparametern und der daraus resultierende Einfluß auf die Wirtschaftlichkeit
- Kostengünstige Passivhäuser im Holztafelbau

Nr. 12 Das Passivhaus - Baustandard der Zukunft?
1998, über 100 Seiten, 30,00 DM
- Stand der Baupraxis Passivhäuser - Einführung
- Passivhäuser und Superniedrigenergiehäuser in Mischbauweise und Passiv-Solarhäuser im modernen Holzbau
- Passivhausprojekt Günzburg - Erfahrung mit dem Betonschalungsstein
- Stand der Haustechnikentwicklung - Einführung und Wärmerückgewinnung mit intergrierter Zuluftnachheizung
- Messungen auf dem Teststand für Passivhaus-Kompaktgeräte des Fraunhofer ISE

Nr. 14 Passivhaus-Fenster
1998, ca. 100 Seiten, 30,00 DM
- Fenster - Schlüsselfunktion für das Passiv-Haus-Konzept
- Entwicklung bei den Verglasungen - Beschichtungen und der Einfluß von Randverbund und Glaseinstand
- Das Fenster im Passivhaus - Passivhaus-Fenster der Firma Eurotec
- Wärmebrückenreduzierter Fenstereinbau
- Solareinstrahlung in Abhängigkeit von der Orientierung und Verschattung

Nr. 16 Wärmebrückenfreies Konstruieren
1999, 114 Seiten, 30,00 DM
- Wärmebrücken, Psi-Werte, Grundprinzipien des wärmebrückenfreien Konstruierens
- Bestimmung von Wärmebrückenkoeffizienten: Modelle, Diskreditierung, Randbedingungen, Programme
- Wärmebrückenfreies Konstruieren beim Massivbau, mit dem Betonschalungsstein, bei Holzbauweisen
- Wärmebrückenfreie Reihenhäuser der Passivhaus-Siedlung Hannover Kronsberg in Mischbauweise

Nr. 17 Dimensionierung von Lüftungsanlagen
1999, 131 Seiten, 30,00 DM
- Anforderungen und Grundlagen der Wohnungslüftung im Passivhaus
- Projektierungswerkzeuge für Passivhaus-Lüftungsanlagen
- Der Einsatz von Weitwurfdüsen als Zuluftventile in Wohnräumen
- Numerische Simulation von Luftströmungen in Wohnräumen mit mechanischer Lüftungsanlage
- Besonderheiten bei der Ausführungsplanung einer Lüftungsanlage im Geschoßwohnungsbau
- Lüftungstechnik bei Reihenhaussiedlungen mit Passivhäusern

Nr. 18 Qualitätssicherung beim Bau von Passivhäusern
1999, 116 Seiten, 30,00 DM
- Integrale Planung: Grundstein jedes Passivhaus-Projektes
- Bestimmung der Verlustwärmeströme infolge von Hohlräumen in Wärmedämmung mittels CFD-Berechnung
- Qualitätskontrolle bei der Bauausführung von Passivhäusern bei der Haustechnik für Passivhäuser
- Überprüfung der luftdichten Bauweise bei Passivhäusern
- Ausführungskontrolle durch thermographische Untersuchungen
- Ausstattung zur Qualitätssicherung und "Checkliste Passivhaus"

Nr. 19 Stadtplanerische Instrumente zur Umsetzung von Passivhäusern
2000, 227 Seiten, 30,00 DM
- Zum Einfluß von Wind und langwelliger Abstrahlung
- Städtebauliche Aspekte von Passivhäusern - Entwurfsaspekte: vom Einzelraum zum Städtebau
- Grenzen des Passivhausstandards
- Modellvorhaben 5-Liter-Haus Wittlich - Die Ulmer Passivhaussiedlung "Im Sonnenfeld"
- Passivhaus-Technologie im Geschoßwohnungsbau
- Rechnergestützte Simulationsverfahren zur Solar- und energetischen Optimierung städtebaulicher Entwürfe
- Über ökologische Festsetzungen in der gemeindlichen Planung

Publikationen des Passiv-Haus-Instituts - Fachinformationen

Seitenanfang

PHI-1997-3 Effiziente Warmwasserbereitung beim Passivhaus 41 Seiten, 20,00 DM
- Grundlagen (Analyse Warmwasserverbrauch, Einfluß von Wasch- und Spülmaschine usw.)
- Anlagensystematik (Einfamilienhaus-Wohnungskonzept, Mehrfamilienhaus, Reihenhaus)
- Warmwasserverteilung/-speicherung

PHI-1997-6 Solare Warmwasserbereitung in Passivhäusern
33 Seiten, 15,00 DM
- Grundlagen (Kollektorkenngrößen, Warmwasserspeicher, Warmwasserverbauch usw.)
- Simulationsergebnisse (bspw. Variation Kollektortyp, Kollektorneigung, Wetterdaten)

PHI-1998-3 - Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ausgewählter Energiesparmaßnahmen im Gebäudebestand
190 Seiten, 60,00 DM
- Zur Methode der Bewertung von Energiesparmaßnahmen im Gebäudebestand
- Wirtschaftlichkeit ausgewählter Energiesparmaßnahmen
- Energiesparmaßnahmen am Beispiel von Einzelobjekten des Gebäudebestandes
- Sensitivanalyse auf veränderte Energiepreise
- Zusammenfassung: Nachrüstpflichten zur Energieeinsparung im Gebäudebestand

PHI-1999-5 Wärmebrückenfreies Konstruieren
25 Seiten, 15,00 DM
- Was sind Wärmebrücken, Quantifizierung von Wärmebrückeneffekte
- Grundprinzipien des wärmebrückenfreien Konstruierens
- Anschlußdetails usw.

PHI-1998-12 - Passiv-Reihenhäuser: Über die Zuluft beheizbar?
32 Seiten, 20,00 DM
- Am Beispiel der Passsivhaussiedlung in Hannover-Kronsberg
- Beschreibung des Projektes, Details der Konstruktion
- Simulationsmodelle, Parametervariationen
- Zur Beheizung über die Lüftungsanlage (verschiedene Anforderungen)

PHI-1999-6 Luftdichte Projektierung von Passivhäusern - eine Planungshilfe
77 Seiten, 30,00 DM
- Gebäudehüllen müssen luftdicht sein und Prinzip der luftdichten Hülle
- Charakterisierung von Gebäudehüllen und Infiltrationsverluste
- Luftdichte Konstruktionen bei Passivhäusern, Passivhaus-Projekt-Beispiele

PHI-1999-7 Luftführung in Passivhäusern
41 Seiten, 20,00 DM
- Planungsrichtlínien und Erfahrungen bei Ausführungsplanung und Betrieb
- Grundlagen, bestehende Richtlinien und Normen im Überblick
- Spezielle Anforderungen an die Wohnungslüftung bei Passivhäusern
- Planungsrichtlinien für die Lüftungsanlage im Passivhaus
- Produkte
- Lüftungstechnik in der Passivhaussiedlung Kronsberg

PHI-1999-9 Für das Passivhaus geeignete Fenster
40 Seiten, 20,00 DM
- Passive Nutzung von Solarenergie
- Anforderungen an Passivhaus-Fenster
- Aktuelle Forschungsergebnisse (Wärmeverlustströme, Einfluß des Glaseinstand, Holzfensterrahmen)
- Fensteranschlüsse

 

Seitenanfang

Andere Literatur - (bitte direkt anfragen)

Öko-Test Sonderheft Energie Nr. 32, mehrere Autoren
2000, beim Verlag www.oekotest.de, noch erhältlich, 14,80 DM
Testberichte/Vergleiche/Marktübersicht zu Brennwertgeräten, Dämmstoffen, Wärmedämmverbundsys-temen, Photovoltaik, Sonnenkollektoren Wärmepumpen, Pellets, Öl-Brennwertheizungen etc.

Solaranlagen für Brauchwasser und Heizung
Stiftung Warentest, 03/1998, Download bei www.warentest.de für 1,00 DM
Detaillierte Ergebnisdarstellung des neuesten Vergleichstests (durchgeführt am ITW Stuttgart)
von Gesamtsystemen, Kollektoren und Speichern.

 

Seitenanfang

Zeitschriften

EB Energie effizientes Bauen
4 Ausgaben pro Jahr, 52,00 DM
Artikel zu neuesten Entwicklungen über energiesparendes Bauen (Passivhaus, 3 Liter-Haus, Altbausanierung, Komponenten wie Fenster, Wärmedämmung, etc. mit vielen anschaulichen Fotos).

EB Energie Effizientes Bauen Verlags GmbH
Kernerweg 18
73660 Urbach
Tel: 07181/885150
www.eb-online-magazin.de

Photon - das Solarstrom-Magazin
12 Ausgaben pro Jahr, 68,00 DM
Aktuelle Informationen zu Solarstrom, -förderung, -politik, -wirtschaft, -recht, -forschung
Marktübersicht und -vergleich von Modulen, Wechselrichtern etc. Sehr informativ!

Solar Verlag GmbH
Wilhelmstr. 34
52070 Aachen
Tel: 0241/47055-0, Fax: 0241/47055-9

 

Seitenanfang

Broschüren des Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg

Theodor-Heuss-Strasse 4, 70174 Stuttgart, Tel 0711/123-0, www.baden-wuerttemberg.de

Energiesparendes Bauen und Wohnen und gesundes Wohnen - Planungshilfe für Bauherren, Architekten und Ingenieure
Oktober 1996 - Nachdruck 2000, kostenlos
Die Broschüre gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur Energieeinsparung.

Dämmstoffe im Hochbau
2. Auflage 2000, kostenlos
Dämmstoffe und ihre Eigenschaften; Vorschläge zur Auswahl und Bewertung von Dämmstoffen nach ganzheitlichen Gesichtspunkten. Bereits mit Bezug auf die EnEV

Energetische Modernisierung von Wohnungsgebäuden - Planungshilfe für Bauherren, Architekten und Ingenieure
November 1999, Nachdruck 08/2000, kostenlos

Dokumentation der energetischen Modernisierung von sechs Mehrfamilienhäuser; Hinweise zur Verbesserung der energetischen Qualität älterer Wohngebäude.
Energiesparendes Bauen und gesundes Wohnen

Oktober 1996, kostenlos
Die Broschüre beschreibt alle energierelevanten Maßnahmen, die beim Bauen beachtet werden sollten. Wärme- und feuchtetechnische Grundlagen, Heizen und Lüften, Wärmedämmung, Heizanlage und Warmwasserbereitung, Rechtliche Vorgaben, Fördermöglichkeiten, Energiediagnose und Energieberatung. Eine Planungshilfe für Bauherren, Architekten und Ingenieure.

Solar-Fibel - Städtebauliche Massnahmen
2. Auflage August 1999, kostenlos
In dieser Farbbroschüre werden solare und energetische Wirkungszusammenhänge und Anforderungen anschaulich aufgezeigt. Sie gibt Planern und allen an der Solarenergie interessierten durch Beispiele, Übersichten und Checklisten Hilfen für die eigenen Entwürfe an die Hand

 

Seitenanfang

Broschüren des Informationsdienstes BINE

Fachinformationszentrum Karlsruhe, Gesellschaft für wissenschafltich-technische Information mbH, Büro Bonn, Informationsdienst BINE, Mechenstrasse 57, 53129 Bonn, Tel 0228/92379-0, Fax -29 bine.fiz-karlsruhe.de

Grosse Anzahl meist vier- bis achtseitiger, kostenloser Farbbroschüren zu Einzelthemen des Energiesparens, über energiesparende Haustechnik, Neuentwicklungen und dergleichen. Gut aufbereitet, mit aussagekräftigen Grafiken, Tabellen, technischen Angaben, Statistiken. z.B. Thermische Nutzung der Sonnenenergie, Photovoltaik, Windenergie, Energie im Wandel, Gebäudesanierung, Brennstoffzellen, Fenster mit hohem Wärmeschutz, Raumtemperaturregelung, Biomasse, Saisonale Wäremespeicherung im Erdboden, Wasserkraftnutzung, Wärmepumpen, ...
Einfach Liste anfordern und bedarfsgerechte Auswahl treffen.

 

Seitenanfang

Landesgewerbeamt Baden-Württemberg

Informationszentrum Energie, Willi Bleicher Str. 19, 70174 Stuttgart, Tel 0711/123-2526,
www.lgabw.de/ie
(verschiedene, kostenlose Broschüren)

Energie - Sonne
Solare Anlagen zur Trinkwassererwärmung mit und ohne Heizungsunterstützung mit Hinweisen für Handwerker und Selbstbauer, Informationen zur staatlichen Förderung und andere Informationsstellen.

Energie - Photovoltaik
Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen Grundlagen, Funktionsweise, Förderungen und andere Informationsstellen

Energie - Wärme - Brennwertnutzung
Funktion von Brennwertkessel, Vergleich Öl-Gas, Einsatz in der Praxis, staatliche Förderung und andere Informationsquellen

Energie - Wärmeenergiesparende Heizung und Trinkwassererwärmung in wärmegedämmtem Wohngebäuden (Niedrighausenergistandard)
für Fachplaner
Grundlagen der Anlagenkonzeption, Verschiedene Möglichkeiten werden diskutiert:
Lüftungssysteme mit und ohne Wärmerückgewinnung, dezentrale oder zentrale Wärmeerzeuger etc.

Energie - Wärmepumpe
für Fachplaner
Grundlagen der Anlagentechnik, Effizienz, Planungshinweise

Energie - Licht
für Fachplaner
Grundlagen künstl. Beleuchtung, energiesparende Beleuchtungssysteme, Witschatflichkeitsbetrachtungen, Entsorgung, Staatliche Förderung und andere Informationsquellen

 

Seitenanfang

Andere Broschüren

Jetzt erneuerbare Energien nutzen
BMWI - Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
www.bmwi.de
Grundsätzliches zur aktiven und passiven Solarnutzung, Windkraft, Wasserkraft, Biomassenutzung Erdwärmepumpen, Finanzierungsprogramme kombiniert mit einer Fülle an Beispielen, Kosten-/Nutzenbetrachtungen und Hinweisen auf weiterführende Informationsquellen. Die Broschüre wendet sich an alle Interressierten, die erneuerbare Energien in der Praxis einsetzen wollen

Das LBS Solar-Comfort-Haus Bauherren-Handbuch
LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, 48130 Münster, kostenlos
Energiegerechte Gebäudeplanung anhand eines Passivhauses in Holzbauweise plus Darstellung der Haustechnik. Sehr anschaulich dargestellt!

Ökologisch bauen
BHW Bausparkasse AG, Kundenservice, 31780 Hameln
Kleine Broschüre für den Bauwilligen mit Wissenswertem über Wärmedämmung, natürliche Materialien, Systeme zur Wasserreduzierung, Einsatz regenerativer Energien in der Haustechnik, Wohnumfeldverbesserung, Finanzierung

Links

Seitenanfang

Verbände, Gruppen, Institutionen, Informationsstellen etc.

BUND Fachgruppe Bauen und Energie
Hier sind Sie schon ;-)
www.bund-bauen-energie.de

IWU Institut Wohnen und Umwelt GmbH
Unter anderem wärmebrückenfreie Ausführungsdetails für Niedrigenergiehäuser.
www.iwu.de

BINE Informationsdienst
Technik-Infos, auch zu solarer Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung gibt es bei BINE. Die Informationsfaltblätter können kostenlos bestellt werden.

EnEV online, das Internetportal Energieeinsparverordnung und Energiepass für Gebäude,
www.enev-online.de

Passivhaus-Informationen
im Internet unter www.passivhaus-info.de
Hier finden Sie auch weitere Literaturangaben zum Thema Passivhaus

Oekosiedlungen.de
im Internet unter www.oekosiedlungen.de
Oekosiedlungen.de soll eine Einstiegsseite zu Ökologischen Siedlungen werden, die die Suche nach Informationen über gebaute Projekte vereinfacht und auf die bisher schon realisierten Projekte hinweisen.

Solarstromanlagen/Photovoltaikanlagen
Es gibt hierzu zwei sehr gute, umfangreiche und kostenlose Broschüren vom Landesgewerbeamt BW aus dem Impuls-Programm, entweder zum download unter www.lgabw.de oder zur Bestellung (z.T. auch grössere Mengen zur Verteilung).

Förderprogramme Bund und Land
Eine Übersicht ist erhältlich beim LGA BW unter Impulsprogramm.
Das Land Hessen ist mit seinem Impuls-Programm Hessen ebenfalls online.
Weiterhin steht das Förderprogramm erneuerbare Energien des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) zum download bereit. Hier gibt es auch Infos zur Förderung von Biomasse (z.B. Pelletsheizung, aufpassen: Pelletseinzelöfen sind nicht förderfähig)

Kreditprogramme für CO2-Einsparung sowie für Fotovoltaik gibt es über die KfW. Der Download der Förderbedingungen ist hier möglich.
Die L-Bank bietet eine Broschüre zum Energieeinsparprogramm sowie einen Antrag zum Energieeinsparprogramm.

Solartechnik
Von Stiftung Warentest, wurden bereits mehrere Vergleichstests zu Solarkallektoren durchgeführt, z.B. in Heft 04/2002. Die Tests können (kostenpflichtig) abgerufen werden.
Eine Marktübersicht zu Solarspeichern gibt es bei Solid.
Ein etwas älterer (1998) Bericht über Kombi-Speicher ist bei der Uni Stuttgart - Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik (ITW), als PDF-Datei unter downloadbar.

Fotovoltaik
Hier ist der Solarförderverein - sfv , hervorzuheben. Es werden weniger technische Infos geboten, als viel mehr umfassend zu Fotovoltaik, deren Marktdurchsetzung, Abrechnung, Vertragsgestaltung mit EVUs etc. informiert und diskutiert. Weiterhin wird dort eine Solarertragsvergleich-Datenbank aufgebaut.

Biomasse
bei Boxer-Infodienst: Regenerative Energie, www.boxer99.de gibt es eine gute Leitseite zu Biomasse und Pelletsheizungen.
Ebenfalls gut ist das Biomasse Info-Zentrum, ebenfalls mit einer Marktübersicht zu Pelletsheizungen und Pellets-Einzelöfen.

Sonstiges
Erneuerbare Energien: Vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, gibt es ein (allerdings schon drei Jahre altes) Thesenpapier zur Einführung erneuerbarer Energien (PDF Format).

Bei den Verbraucherzentralen BW, (zumindest für Karlsruhe und Stuttgart als sicher bekannt) gibt es die Möglichkeit zur stationären und weitestgehend kostenfreien Energieberatung, was die Möglichkeit einschließt, sich bei persönlichem Bedarf auch zum Thema erneuerbare Energien zu informieren. Ausserdem sind in den Infotheken die Tests der Stiftung Warentest integriert, wobei die Infothek ein recht umfangreiches Kompendium zum Thema Heizung darstellt.

---------------------------------------------------------------

 © 1995-2003 by Fachgruppe Bauen und Energie und Michael Hammann (publishing) - hosted by PLANWERK-KARLSRUHE GmbH